EN DE

NEW IN 2016


Der Eintritt ist bei allen Konzerten frei. Es gibt heuer für keine Veranstaltungen Zählkarten.

Es ist für reichlich Gesamtkapazität gesorgt, sodass bei vollen Konzerten in Gehdistanz genügend Alternativen zur Verfügung stehen.

Eine Übersicht der barrierefreien Zugänge der Locations finden Sie hier:
barrierefreie Zugänge der Locations

My Festival Guide

 
Salzburg Cityhotels

King Zulu - Music Club


Demoni
KOTTARASHKY & THE RAIN DOGS | Bulgaria
Electronic Music Night Part I
Nikola Gruev aka Kottarashky: sampler The Rain Dogs Aleksandar Dobrev: clarinet | Hristo Hadzhiganchev: guitar, synthesizer | Yordan Geshakov: bass | Atanas Popov: drums

Im Jahre 2009 öffnete Nikola Gruev aka Kottarashky mit seinem ersten Album „Opa Hey!“ die Türen zu bisher unbekannten Sphären der Balkan-Musik. Seine künstlerische Vorgehensweise, das Sammeln und Zusammensetzen von authentischen Feldaufnahmen, erinnert an Künstler wie Amon Tobin. Dabei unterscheidet sich Gruevs Arbeit dadurch, dass seine Aufnahmen ausschließlich in ländlichen Regionen Bulgariens gemacht worden sind. Kottarashky initiierte mit seinem Erstlingswerk eine so noch nie gehörte Tribal Digital Dance Music, die die Mash-up-Kultur von gegenwärtigen internationalen Produzenten und Collagen anderer Sound-Architekten weit hinter sich ließ. Durch den überwältigenden Erfolg seines Solo-Debutalbums wurde Kottarashky klar, dass es nun galt, seine Musik auch auf die Konzertbühne zu bringen. So entstand rund um Kottarashkys Samplertool und Keyboard eine bunte Truppe mit Klarinette, Gitarre, E-Bass und Schlagzeug. Kottarashky & the Rain Dogs entführen den Hörer in ein vollkommen neues Universum des Balkan Funk und Blues. Allen neuen Songs ist der unverwechselbare Kottarashky-Sound zu Eigen.
CD Tipp
Demoni, 2012, Asphalt Tango Productions


Zurück zur Übersicht
Eine Veranstaltung von:
Altstadt Salzburg