EN DE

NEW IN 2016


Der Eintritt ist bei allen Konzerten frei. Es gibt heuer für keine Veranstaltungen Zählkarten.

Es ist für reichlich Gesamtkapazität gesorgt, sodass bei vollen Konzerten in Gehdistanz genügend Alternativen zur Verfügung stehen.

Eine Übersicht der barrierefreien Zugänge der Locations finden Sie hier:
barrierefreie Zugänge der Locations

My Festival Guide

 
Salzburg Cityhotels

King Zulu - Music Club


Soul Jazz & RnB
MAXIMUM R´n´B feat. Jim Mullen | Austria, Great Britain
Jim Mullen: guitar | Raphael Wressnig: hammond B3 | Nikolaus Wonisch: drums

Jim Mullen arbeitete in den 1960er Jahren mit Brian Auger's Oblivion Express und wirkte an den ersten drei Alben der Band mit. Danach spielte er mit der Band Kokomo und ging mit der Average White Band auf Tournee in die Vereinigten Staaten. Dort lernte er Mitte der 1970er Jahre den Tenorsaxophonisten Dick Morrissey kennen, mit dem er gemeinsam die bis 1985 bestehende Funk-Gruppe Morrissey-Mullen gründete. Mullen arbeitete im Laufe seine Karriere außerdem mit Guy Barker (1991), Geoff Gascoyne (Voices of Spring, 1995), Mornington Lockett, der Gail Thompson Bigband, Chad Wackerman, Pete Brown & Piblokto!, Mose Allison, Hamish Stuart, Tam White, Claire Martin, Mike Carr, Jimmy Witherspoon und Georgie Fame. Er gewann mehrere Auszeichnungen, wie den British Telecom Jazz Awards (als bester Gitarrist in den Jahren 1994, 1996 and 2000) und war jahrelang Hausgitarrist im Ronnie Scott´s Club in London.


Zurück zur Übersicht
Eine Veranstaltung von:
Altstadt Salzburg