EN DE

NEW IN 2016


Der Eintritt ist bei allen Konzerten frei. Es gibt heuer für keine Veranstaltungen Zählkarten.

Es ist für reichlich Gesamtkapazität gesorgt, sodass bei vollen Konzerten in Gehdistanz genügend Alternativen zur Verfügung stehen.

Eine Übersicht der barrierefreien Zugänge der Locations finden Sie hier:
barrierefreie Zugänge der Locations

My Festival Guide

 
Salzburg Cityhotels

King Zulu - Music Club


NEW SOUNDS
SONS OF KEMET | UKT
PHARAONENSOUND AUS LONDON
Shabaka Hutchings: Saxophone, Clarinet | Theon Cross: Tuba | Seb Rochford: Drums | Tom Skinner: Drums

Sons of Kemet
„Wie das losrockt. Ein Latin Groove, lärmend auf der Stand-Tom, düster und präsent, druckvoll und unausweichlich, ein zweites Schlagzeug, das den Groove in einen Dschungel der Akzente auffächert, laut oder leise, in kontrastierenden Mustern oder unisono, unter Hochdruck oder entspannt. Schon bevor Theon Cross mit den schmatzenden Bassläufen seiner Tuba den musikalischen Horizont in Richtung Marching Band und Karneval verschiebt, haben Tom Skinner und Seb Rochford, die beiden Schlagzeuger der Sons of Kemet, im rhythmischen Untergrund eine Spannung aufgebaut, die die Gelenke in Bewegung versetzt. Die Sons of Kemet, sind das neue Power-Quartett aus London, ein quicklebendiger, stilistisch unersättlicher Musik-Organismus, der lässig die Plüschsessel und Notenpulte des Jazzbetriebs von der Tanzfläche wischt und Platz schafft für eine Musikmixtur, deren Bewegungsintensität die Grenzen zwischen Dissonanz und Geräusch, zwischen Harmonie und Seligkeit dahinschmelzen lässt.“ „Das ist der Trend in der aktuellen britischen Musik", erklärt Hutchings mit Überschwang. „Das ist der Sound von London, das könnte sonst nirgendwo entstehen." (Stefan Hentz, Die Zeit)

Artist's website
www.sonsofkemet.com

CD Tipp
Sons of Kemet (Naim/Indigo), 2013


Zurück zur Übersicht
Eine Veranstaltung von:
Altstadt Salzburg