EN DE

TICKETS


Der Eintritt ist bei allen Konzerten frei. Es ist für reichlich Gesamtkapazität gesorgt, sodass bei vollen Konzerten in Gehdistanz genügend Alternativen zur Verfügung stehen.

Für das Abschlusskonzert am So, 29.10.17 um 19:00 Uhr: Die Strottern und Jazzwerkstatt Wien & Bella Ciao werden am Tag der Veranstaltung um 18.00 Uhr vor dem Salzburger Landestheater Platzkarten ausgegeben.

Eine Übersicht der barrierefreien Zugänge der Locations finden Sie hier:
barrierefreie Zugänge der Locations

My Festival Guide

 
Salzburg Cityhotels

King Zulu - Music Club


Jazz & The City

The historic center of Salzburg transforms into a vast stage when more than 300 musicians arrive in town.
5 days - 100 concerts - more than 50 venues - free entrance: welcome to the city of Jazz!


ACADEMY BAR

Details

Franz-Josef-Straße 4
T: +43 (0)662 875797
karte

Ideenreichtum, Weltoffenheit und Gemütlichkeit sind die Basis der Academy Bar. Im Herzen des pulsierenden Andräviertels die Seele baumeln lassen, Freunde treffen, übers Leben philosophieren oder den Abend ausklingen lassen – das geht im Gastgarten oder direkt an der Bar. Die Academy Bar ist ein Treffpunkt für Kreative und Bohemiens. Sie verbindet Menschen und schafft Raum für Muse und Genie. Mit "Fresh Dixie" kommt frischer britischer Sound ins Andräviertel.

AFRO CAFÉ

Details

Bürgerspitalplatz 5
T: +43 (0)662 844888
karte

In bunter, inspirierender Atmosphäre treffen am Fuße des Mönchsberges mitten in der Salzburger Altstadt Jazzmusik und Afrika aufeinander. Wer das AFRO Café mit seinen exotischen Wurzeln betritt, wird von der gelungenen Mischung aus zeitgenössischen Werken afrikanischer Künstler, den traditionellen afrikanischen Stoffen und Mustern, sowie der kreativen kulinarischen Auswahl begeistert sein. Nicht nur für Fernweh-Geplagte sowie Afrika- und Jazz-Fans ein absoluter „place to be“!

ANTIQUARIAT WEINEK

Details

Steingasse 14+16
T: +43 (0)662 882949
karte

Kunst-Foto-Buch: Seit 30 Jahren ist das Antiquariat Weinek eine Wohlfühloase inmitten der malerischen Steingasse mit einem umfangreichen Angebot an Büchern und Bildern, Ansichtskarten sowie Plakaten aus allen Fachbereichen. Fündig werden Sie auch auf der Suche nach individuellen Geschenken und Raritäten. Die umtriebige Mitinhaberin Elisabeth Weinek ist aus der Salzburger Kulturszene nicht wegzudenken, ob mit eigenen Ausstellungen als Fotografin, Netzwerkerin oder eben als Gastgeberin mit ihrem Mann in den schönen Räumlichkeiten in der Steingasse.

ARTHOTEL BLAUE GANS WEINARCHIV

Details

Getreidegasse 41-43
T: +43 (0)662 842491
karte

Die Kunst des guten Geschmacks findet sich (seit 1350!) hinter den historischen Mauern des ‚Arthotel Blaue Gans’ in der Getreidegasse. Anhand von modernem Design, zeitgenössischer Kunst, raffinierten architektonischen Lösungen und mit viel Feingefühl transportierte der Eigentümer Andreas Gfrerer die über 660 Jahre alte Herberge in ein selbstbewusstes Heute. Für Feinspitze, anspruchsvolle GlobetrotterInnen, KunstliebhaberInnen und FreundInnen des guten Geschmacks gehören Aufenthalt und Besuch des Hotels, des Restaurants im Gewölbe und der Brasserie Bar in der Blauen Gans einfach dazu.  Jazz-Konzerte finden traditionell in den jahrhundertealten Gemäuern des Weinarchivs statt, womit an die ursprüngliche Nutzung als Jazz-Keller („Mexicano-Keller“) angeknüpft wird. Genießen Sie gute Musik und Lebensgefühl irgendwo zwischen jahrhundertealter Tradition und modernem Lifestyle.

 

AUGUSTINER BRAUGASTHOF KRIMPELSTÄTTER

Details

Müllner Hauptstrasse 31
T: +43 (0)662 432274
karte

Seit 1548 werden im Augustiner Braugasthof „Krimpelstätter“ traditionelle Augustiner Biere und typische Salzburger Küche kredenzt. Allerdings war der Weg zum kulinarischen Ziel damals beschwerlicher. So soll der Braugasthof bis ins 18. Jahrhundert nur über die Augustinergasse zugänglich gewesen sein. Heute erreichen wir die Kult-Gaststätte bequem von der Salzach oder dem Müllner Hügel kommend. Geblieben sind authentisches Flair, hervorragende regionale Küche und eine Gaststube, die an alte Postkartenansichten erinnert. Die Architektur des im 16. Jahrhundert entstandenen Hauses ist genauso authentisch wie der freundliche Service und die alten Kastanienbäume im großen Gastgarten „ante Portas“. Schon im 19. Jahrhundert haben hier Konzerte stattgefunden und im Oktober 2017 kehrt ‚Jazz & the City’ ins Wirtshaus ein.

BÜCHER STIERLE

Details

Kaigasse 1
T: T. +43 (0)662 840114
karte

Bücher Stierle ist eine kleine, charmante Buchhandlung im Herzen der Salzburger Altstadt, nur einen Steinwurf vom Mozartplatz entfernt. Die Buchhandlung wurde 1988 von Heinz Stierle gegründet. Nach dessen Pensionierung im Februar 2017 wurde das Geschäft aufwändig modernisiert und umgebaut. Seit der Wiedereröffnung am 1. April 2017 führen Michaela und Bernhard Helminger die Buchhandlung als einen Ort für die ganze Familie. Künftig werden hier in unregelmäßigen Abständen auch eigene Veranstaltungen durchgeführt. Wir beginnen den Reigen mit einem Festivalkonzert.

BÄRENWIRT

Details

Müllner Hauptstrasse 8
T: +43 (0)662 422404
karte

Der Bärenwirt am Müllner Hügel ist nicht nur eines der ältesten Wirtshäuser in Salzburg, sondern hier steppt auch der Bär. Besonders wenn Jazz & The City wieder seine musikalischen Tore öffnet. Gastfreundschaft seit 1663 - das ist das Credo im Bärenwirt. Heute führen die beiden Hoteliers Andreas Felleis und Patrick Knittelfelder mit „Ihrem“ Wirt Roland Pieran und viel persönlichem Engagement das traditionsreiche Wirtshaus. Die gemütliche Terrasse mit Blick auf die Salzach und den Kapuzinerberg laden zum Verweilen und Gustieren ein.

 

CAFÉ BAR GLÜXFALL

Details

Franz-Josef-Kai 11
T: +43 (0)662 265017
karte

Nomen est omen. Ein echter Glüxfall für die Altstadt ist der gleichnamige Salzburger Hotspot. Hier erwartet die BesucherInnen eine gelungene „Melange“ aus Café und Bar, moderner Kaffehauskultur und österreichischer Gastlichkeit, coolem Ambiente und Gemütlichkeit sowie kulinarischen Klassikern und experimentellen Schmankerln. Mit 40 Sitzplätzen innen und nochmals 40 Sitzplätzen im charmanten Altstadt-Innenhof bietet das Glüxfall die perfekte Infrastruktur für gemütliche, zwanglose Stunden bei guter Musik jenseits des massentouristischen Mainstreams und Coffee-to-go-Mentalität. 

CAFÉ BAZAR

Details

Schwarzstrasse 3
T: +43 (0)662 874278
karte

Rechts der Salzach und dennoch direkt in der Altstadt gelegen, ist das Traditions-Kaffeehaus ein Ort der Geschichte und Geschichten. Es ist Treffpunkt von Künstlern, Schriftstellern, Unternehmern, Festspielgästen, Salzburg-Besuchern. Hier waren schon Hugo von Hofmannsthal, Stefan Zweig und Max Reinhardt zu Gast. Verspielte Jazzklänge von Marina & The Kats treffen in unverwechselbarer Atmosphäre und Aussicht auf das einzigartige Altstadt-Ensemble.


CAFÉ CLASSIC

Details

Makartplatz 8
T: +43 (0)662 882700
karte

Das Café Classic ist so viel mehr als es der schlichte Name verraten mag. Hier treffen höchster Kaffeegenuss und ein fantastisches Frühstück auf die Gäste. Kein geringerer als Mozart selbst wohnte in diesem Haus, indem nun auch dieses Café sein Zuhause gefunden hat. An einem so groovigen Ort zu sein ist also Pflicht für das Jazz & The City Festival. Und würde Mozart noch unter uns weilen, er wäre einer Jamsession bestimmt nicht abgeneigt...  

CAFÉ WERNBACHER

Details

Franz-Josef-Straße 5
T: +43 (0)662 881099
karte

Eine wahre Institution in der regionalen Kaffeehausszene ist das 1952 eröffnete Café Wernbacher. Mit dem „Espresso“ wurden neue Maßstäbe im Salzburg der 1950er-Jahre gesetzt. Intellektuelle, Prominente, KünstlerInnen und GenießerInnen tummeln sich seitdem auf einen schnellen oder langsamen Kaffee und mittlerweile auch die neusten Spezialitäten rund um das kultige Getränk. Auf dem Menü stehen: hervorragendes Frühstück à la Carte, ein sensationelles sonntägliches Brunchbuffet und abwechslungsreiche Speisen gegen den kleinen Hunger. Mitten im kultigen Andräviertel rechts der Salzach werden das Leben, der Genuss und gute Musik (nicht nur während Jazz & The City) gefeiert.

 

CARPE DIEM FINEST FINGERFOOD

Details

Getreidegasse 50
T: +43 (0)662 848800
karte

Was Mozart für die Ohren ist, nämlich außergewöhnliche Vielseitigkeit und anspruchsvolle Leichtigkeit, ist das Carpe Diem Finest Fingerfood für den Gaumen. Inmitten des Altstadttrubels ist das besondere Lokal eine kulinarische Oase für alle Sinne: außen eine moderne Terrasse, im Erdgeschoss ein gemütliches Café und eine stylishe Bar, im Obergeschoss das Gourmet-Restaurant, die Champagner-Bar und zwei stilvolle Lounges. Carpe Diem - den Tag genießen - das geht hier zu fast jeder Uhrzeit und jeden Tag. Hier legen Festival- DJ´s die passenden Scheiben auf.

slide

CHELSEA HOTEL

Details

Paris-Lodron-Straße 7
T: T: +43 (0)664 5965864
karte

Das legendäre „Chelsea Hotel“ steht kurz vor der Schließung. Irrtümlicherweise denkt mancher, es befände sich in New York City und nicht in Salzburg!  Dort, wo Künstler wie Antonín Dvořák, Arthur Miller, Bob Dylan, Jimi Hendrix, Falco, Salvador Dalí und viele andere schrieben, musizierten, diskutierten – mit und ohne ihre Musen in der Lobby lange Nächte verbrachten – sind die letzten Tage gezählt… Das „Chelsea“ ist sentimentales, erinnerndes, kreatives, zukunftsträchtiges, offenes, hyperreales, vorausschauendes Kulturprojekt, das KünstlerInnen und Nicht-KünstlerInnen in Symbiose zusammenführen soll. Für alle, die sich als Entdeckungsfreudige, Gestrandete, ExzentrikerInnen, KünstlerInnen oder Bohemiens fühlen und die hier nun, für kein Geld der Welt und abseits der Mainstream-Kultur, Unterschlupf finden und Künstler des Festivals treffen möchten.  Nur noch zwei seiner zwölf Stockwerke sind geöffnet. Am Freitag und Samstag während des Jazz & the City-Festivals wird das „Hotel“ seine Zimmertüren und die Lobby öffnen und die letzten verbliebenen Chelsea-Gäste laden ein, zum Plausch, Chillen, Cornern und anderen Geselligkeiten.

The last days of The Chelsea Hotel

There is a rumor that the legendary Chelsea Hotel (some mistakenly thinks it is located in New York and not in Salzburg) is about to close its doors for good. The place where artists such as Arthur Miller, Bob Dylan, Jimi Hendrix, Falco, Salvador Dalí and many others wrote, made music, had discussions, and spent long nights with their muses in the lobby, is presumably seeing its last days. Only two of its twelve floors are still open.

Shortly before its closing, on Friday and Saturday during the festival, it will open the doors to the remaining rooms, as well as the lobby, and the last remaining hotel guests are inviting you in to have a chat and get comfy-cosy.

 

 

COFFEE HOUSE

Details

Linzer Gasse 39
T: +43 (0)662 265863
karte

Das Coffee House ist ein perfekter Ort um den Klängen von Jazz & The City in entspanntem Kaffeehausambiente zu lauschen. Ein kleines Designer-Schmuckstück mit bester Kaffeekultur - so ließe sich dieses stylische Cafe mitten im Herzen der Altstadt im Bruderhof wohl am besten beschreiben. Hier genießt man in Lounge-Atmosphäre frisch gerösteten Kaffee zum feinen Frühstück, italienische Snacks zu Mittag und köstliche Mehlspeisen als Dessert. Am Abend stehen die feinsten Getränke, ausgewählte Weine, Sekt- Cocktails, ital. Prosecco bis hin zum Champagner zur Auswahl.

DAS KINO

Details

Giselakai 11
T: +43 (0)662 873100
karte

Als einziges Programmkino in Salzburg zeigt DAS KINO seit seiner Gründung am 6. Juli 1978 ein speziell ausgewähltes Filmprogramm abseits des Mainstreams. Hier wird Film als Kulturträger, als künstlerische Ausdrucksform verstanden, dabei wird auf Qualität und kulturelle Vielfalt geachtet. Neben österreichischen und europäischen Produktionen werden Filme aus Asien, Afrika und Lateinamerika präsentiert. DAS KINO organisiert und präsentiert jährlich das Internationale Filmfestival „Abenteuer Berg – Abenteuer Film“ und als Biennale das Lateinamerika-Filmfestival – „Festival de Cine Latino “. Filmreihen und Filmclubs widmen sich inhaltlichen und thematischen Schwerpunkten. Retrospektiven und Filmklassiker finden ebenso Platz wie die Präsentation von Dokumentarfilmen. Gespräche und Diskussionen mit Filmschaffenden sind eine zentrale Aufgabe. Am Donnerstag gibt es tagsüber für die ganze Familie Stummfilme mit den Komikern Stan Laurel & Oliver Hardy mit Live Begleitung

DIE WEISSE

Details

Rupertgasse 10
T: +43 (0)662 872246
karte

Traditionell und trotzdem kultig – die Weißbierbrauerei, genannt „DIE WEISSE“ im Salzburger Stadtteil Schallmoos! Seit 1901 wird dort gebraut, bis vor kurzem ausschließlich obergärig – eben Weißbier, naturtrüb, auch flaschenvergoren – seit einem Jahr produzieren sie auch ein ausgezeichnetes Helles – das SALZBURGER HELL.
Im kastanienbeschatteten Biergarten, im Stammhaus – dem Rupertihof – oder im modernen Sudhaus, werden die Klassiker aus der reichhaltigen österreichischen Küche serviert – Backhendl, Wiener Schnitzel, Gulasch, aber auch Spinatknödel oder Gorgonzolanockerl (fleischlos). Der Frühschoppen findet im Sudhaus der Brauerei statt.

DIVA BY MAKOLE

Details

Sigmund-Haffner-Gasse 5
T: +43 (0)662 848073
karte

Seit  2008 gibt es den großen Fashion-Tempel im Herzen der Salzburger Altstadt. Das Ziel von Marianne Köhler und ihrem Team ist es Frauen jeden Alters ein außergewöhnliches Einkaufserlebnis zu bieten, umringt von Mode aus der extravaganten High-Fashion Welt. In der "Diva" finden des weiteren auch regelmäßig Events und Modenschauen mit persönlich anwesenden Designern statt. Auch im Rahmen von Jazz & The City ist Diva by Makole ein Ort an dem jazzige Töne einkehren, welche man auf keinen Fall verpassen sollte.

GABLERBRÄU

Details

Linzer Gasse 9
T: +43 (0)662 88965
karte

Das Gablerbräu ist eines der ältesten Wirtshäuser Salzburgs, welches seit 2013 komplett renoviert wurde und nun in neuem Glanz erstrahlt. Genießen Sie hier österreichische Küche, modern interpretiert, wie zum Beispiel ‚Gedünsteten Ochsenschlepp in Rotweinsauce mit Petersilienerdäpfeln‘ oder ‚Salzburger Nockerln‘ für eine Person. Das Gablerbräu bietet außerdem eine Biervielfalt vom Kaltenhausener Bernstein bis hin zum Gösser Zwickl vom Fass. Der beliebte Schanigarten in der neuen Flaniermeile mit aufsehenerregenden architektonischen Akzenten (Wasserspielen), das markante Interieur mit Glasmalereien und die Wappenstube mit bedeutenden Holzschnitzarbeiten von Carl Mayr (1875-1942) laden Sie nicht nur während Jazz & The City zum Verweilen ein.

 

GALERIE 5020

Details

Residenzplatz 10
T: +43 (0)662 848817
karte

Die Fünfzigzwanzig versteht sich in all ihren Wirkungsbereichen als Ort der Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst und ist ausschließlich der Förderung und Vermittlung zeitgenössischer Kunstdiskurse gewidmet und keinen kommerziellen Interessen verpflichtet. Das Jahresprogramm umfasst Ausstellungen, Symposien, Diskussionen, Vorträge, Präsentationen ebenso wie Performances, Musikveranstaltungen und FilmLectures. Die öffentlich zugängliche Bibliothek erfasst über 12.000 Medien zu Kunst- und Kulturtheorie, Medientheorie, Gender Studies u.a., und wird als Ergänzung zu den großen öffentlichen und universitären Bibliotheken in Salzburg geführt. Die regelmäßige Reihe „Performing Sound" steht auch während des Festivals für experimentelle Klänge.

Galerie Enter. RAUM FÜR KUNST IM KUNSTQUARTIER

Details

Bergstraße 12
karte

GALERIE FREY

Details

Erhardplatz 3
T: +43 (0)662 840200
karte

Die Salzburger Galerienszene hat sich im Laufe der Zeit zu einem wichtigen "Schaufenster" für zeitgenössische Kunst entwickelt. Mit der Präsentation von arrivierten und neu zu entdeckenden Künstlerpositionen ist es den Geschwistern Andrea und Peter Frey in den vergangenen Jahren gelungen, eine lebendige Plattform für zeitgenössische Kunst zu etablieren - da dürfen auch jazzige Töne nicht fehlen!

GOLDGASSE

Details


karte

Die Goldgasse in Salzburg ist ein kleines Gässchen, das in einem Bogen vom Residenzplatz bis zum Alten Markt führt. In früheren Jahrhunderten wurde die Gasse vereinzelt auch Sporer-, Milch- oder Schlossergässchen genannt. Der heutige Name leitet sich von den einst hier ansässigen Goldschmieden ab. Und noch heute gibt es hier wunderbar schönes - altes wie neues - Geschmeide zu kaufen. Außerdem auch Antiquitäten, Trachten und Hüte, Seidenblumen, Bücher, exklusive Lederwaren und vieles mehr. 

Die Goldgasse wird heuer auch erstmals einer der vielen Austragungsorte im Rahmen des Jazz & The City Festivals sein. 

 

 

 

HAGENAUERSTUBEN

Details

Universitätsplatz 14
karte

Gastfreundschaft und Tradition werden in Salzburg groß geschrieben. Verbunden mit der Ursprünglichkeit eines der geschichtsträchtigsten Häuser der Stadt und dessen Flair heißt es seit kurzem: alles neu und doch traditionell in Mozarts Geburtshaus. Der neue Pächter der Hagenauerstuben haucht dem beliebten Treffpunkt von SalzburgerInnen und Gästen frischen Wind ein. Die Bar im Erdgeschoss besticht mit urbanem Esprit und auch weiterhin mit der großzügigen Terrasse am Grünmarkt.

HOTEL BRISTOL

Details

Makartplatz 4
T: +43 (0)662 873557
karte

Das Hotel Bristol Salzburg vereint das historische Flair der Mozartstadt mit dem zeitgemäßen Standard anspruchsvoller Gastlichkeit: Exklusives Ambiente und persönlicher Service sind ganz auf die individuellen Vorlieben der Gäste ausgerichtet. Seit rund 90 Jahren im Familienbesitz, ist das Bristol heute eines der wenigen privat geführten 5*-Hotels weltweit. Große Kunst an den Wänden, satirische Skizzen im Salon und ein Piano an der Bar – Jazz & The City wird hier zu Jazz is the City.

HOTEL SACHER

Details

Schwarzstraße 5-7
T: +43 (0)662 889770
karte

Das direkt an der Salzach gelegene, familiengeführte 5* Superior Hotel Sacher Salzburg wurde 1866 eröffnet. Im geschichtsträchtigen Haus vereinen sich zeitlose Eleganz und Tradition mit modernem Komfort und Service. Die Sacher Bar schafft dabei mit einer exquisiten Auswahl an Cocktails, wie auch erlesenen Möbeln ein stimmungsvolles Ambiente – ideal für Jazz-affine Feinspitze.

HUMBOLDT STUBN

Details

Gstättengasse 4
T: +43 (0)662 843171
karte

Im Herzen der Salzburger Altstadt eröffnete Anfang Mai 2013 das Traditionswirtshaus Humboldt Stubn in vollkommen neuem Glanz. Egal ob in der urigen Stubn, gemütlich an der Bar oder im wunderschön gelegenen Gastgarten – die Humboldt Stubn ist der ideale Ort zum Feiern, Genießen und Wohlfühlen und direkt gegenüber der Mainstage ‚republic’ gelegen. Sie laden zu Open-AirKonzerten mit „Soko Dixie" am Samstagmittag.

JAZZIT:MUSIC:CLUB

Details

Elisabethstraße 11
T: +43 (0)662 883264
karte

Seit 2002 gibt es das Jazzit, ein professionellen Ganzjahresbetrieb mit vielfältigen Konzertreihen. Das Jazzit hat sich zu einem international renommierten „Musik Club“ entwickelt, der regelmäßig vom Downbeat Magazine unter die Greatest Jazz Venues weltweit gewählt wird. Die Bandbreite des Clubs, in dem bereits Stars wie Pat Metheny, Al di Meola, John Scofield, Abdullah Ibrahim oder Charles Lloyd hautnah zu erleben waren, reicht von Jazz über Worldmusic und Avantgarde bis hin zu neuer elektronischer Musik. Besonders erwähnenswert im Programm sind die Jam-Sessions, die jeden Dienstag bei freiem Eintritt stattfinden und vielen jungen Menschen die Musikrichtung „Jazz“ näherbringen. Beim Festival wird der Club auch ein Gastspiel in der Altstadt geben: am Samstag, den 28.10. präsentiert ‚Jazzit’-Betreiber Andreas Neumayer im Markussaal YoCo die Konzerte.

JETLAG

Details

Herrengasse 28A
T: +43 (0)662 840130
karte

Das „Jetlag“ ist ein Vintage-Laden mit einem „Cafe in Store“. Der Schwerpunkt des Angebots liegt auf Designmöbel und -beleuchtung sowie Accessoires aus den 1950er-, 60er- und 70er-Jahren. Die ausgewählten und originellen Exponate können für Filmproduktionen, Fotoshootings, Präsentationen sowie Veranstaltungen leihweise entgeltlich genutzt werden. Den passenden Soundtrack zu all dem garantiert eine kleine aber feine Vinylabteilung, deren Soundgärtner als „Club Analog"DJ-Team auf dem Festival vertreten sein werden.

 

JUWELIER DE UNGARIA

Details

Makartplatz 4
T: +43 (0)662 876115
karte

DE UNGARIA verbindet Tradition und Moderne, Perfektion und bleibende Werte. Alle Stücke – viele davon Unikate, die in der schmucken Boutique zu finden sind, sind von höchster Qualität und werden mit Liebe ausgesucht und in Europa manufakturgefertigt. Exklusiv bei DE UNGARIA in Salzburg vertreten ist der Schweizer Uhrenhersteller Parmigiani Fleurier. 2013 eröffneten die Schwestern Dr. Marie-Christine & Leonie v. Ungern-Sternberg ihr Juweliergeschäft DE UNGARIA am Makartplatz. Beide waren erfolgreiche Führungspersönlichkeiten bei internationalen Luxusmarken und setzen seit 4 Jahren auf ihr eigenes Unternehmen, um ihre Visionen und Träume zu leben. Während des ‚Jazz & The City’-Festivals servieren wir hier musikalisch „Jazz Jewels Vol.2".

 

K+K AM WAAGPLATZ

Details

Waagplatz 2
T: +43 (0)662 8421560
karte

Das K+K am Waagplatz ist mehr als nur ein Restaurant, in dem man hervorragend speisen kann. Das Gebäude, welches erstmals im Jahre 1181 in historischen Schriften Erwähnung fand, bietet aufgrund seines individuellen und einzigartigen Baustils, den unverwechselbaren Stuben und dem historischen Freysauff Keller für jeden Anlass die perfekte Location. Der Freysauff Keller bezaubert nicht nur durch außergewöhnliches Ambiente, sondern auch durch Vielseitigkeit. Perfekt für große Partys mit Buffet, Fyling Dinners oder gesetzte Essen, aber auch für Business-Events, Seminare sowie Lesungen oder kleine Konzerte. Wir behaupten: genau der richtige Ort für einen Jazzkeller!

KOLLEGIENKIRCHE SALZBURG

Details

Universitätsplatz
T: + 43 (0)662 876676
karte

Die barocke Kollegienkirche oder Universitätskirche ist einer der bedeutendsten Sakralbauten der Stadt Salzburg. Fischer von Erlach erbaute die Kirche ab 1696 zugunsten der Erlebbarkeit des Gesamtkunstwerkes. Diese Idee manifestiert sich nicht nur an der prächtigen Fassade, sondern auch am eindrucksvollen Kirchenraum, den künstlerischen Details und den aktuellen Programm-Gestaltungen. Als hätte der barocke Architekt gewusst, dass die Kirche einst zu einem sakralen Zentrum der Altstadt sowie Austragungsort von Konzerten, Festspielaufführungen und Veranstaltungen avancieren würde, konzipierte Fischer von Erlach einen Zentralbau mit zwei mächtigen Türmen. Als Platz der Meditation, Stille und Musik aber auch Fixpunkt der Moderne, bietet die Kollegienkirche einen passenden Rahmen für guten Jazz. Richtig sind hier alle, die große Kunst, gelungene Architektur und theologische Anregungen suchen.

KUNST IM TRAKLHAUS

Details

Waagplatz 1A
T: +43 (0)662 8042 2149
karte

Kunst im Traklhaus besteht seit 1973 im Geburtshaus des Dichters Georg Trakl in der Salzburger Altstadt. Die Salzburger Landesgalerie stellt ein attraktives und abwechslungsreiches Programm vor, mit Werken von jungen bis hin zu renommierten und anerkannten Künstlerpersönlichkeiten. Alle Bereiche der bildenden Kunst werden abgedeckt. Von Malerei, Zeichnung und Druckgraphik, über Keramik, Skulpturen, Objekte und Installation bis hin zu Fotografie und Video werden alle aktuellen künstlerischen Ausdrucksformen gezeigt. In den vier Räumen mit ca. 200 m² und Blick auf die Salzach werden acht bis zwölf Ausstellungen pro Jahr organisiert: Objekte von Reinhard Gupfinger und Julie Hayward, Malerei von Maria Thurn und Taxis (20.10. bis 9.12.2017)

KÜNSTLERHAUS

Details

Hellbrunnerstraße 3
T: +43 (0)662 842294 0
karte

Im Künstlerhaus, direkt an der Salzach gelegen, befinden sich mehrere Kunstinstitutionen und das ausgezeichnete "Cult" Café Bistro mit großzügiger Glasterrasse. Der Salzburger Kunstverein und die Initiative Architektur zeigen Ausstellungen zeitgenössischer internationaler Kunst und Architektur. In 20 Ateliers arbeiten Künstler, Kunstkollektive, Kunstvermittler, Musiker, Architekten und Grafiker. Der Eintritt zu allen Ausstellungen und Veranstaltungen ist frei und für Radfahrer gut zu erreichen. Am Donnerstag während des Festivals stehen hier von 15:00-24:00 alle Räume und Ateliers offen: für Konzerte, öffentliche Proben und eigene Improvisationen des Publikums.

M32

Details

Mönchsberg 32
T: +43 (0)662 841000
karte

Am Mönchsberg, über den schmalen Straßen und Gassen der Altstadt, stehen Service und Freundlichkeit in der wohl modernsten Atmosphäre der Stadt an erster Stelle. Es erwarten Sie ein wunderbares Panorama sowie eine gelungene Mischung aus traditioneller österreichischer Küche und mediterranen Gerichten. Das Interieur passt sich thematisch an das „Life-gestylte“ Ambiente der Altstadt an. Gekocht und philosophiert wird nach dem Motto des Spitzengastronomen und Geschäftsführers Sepp Schellhorn, ein genussvolles, kreatives und natürliches Klima zu entwickeln. Im Raum, in der Küche, im Gaumen und nicht zuletzt in den Köpfen der Menschen!

MARKUSSAAL YOCO

Details

Gstättengasse 16
T: +43 (0)662 8047 8017
karte

Der Markussaal im Jugendzentrum YoCo war viele Jahre im Dornröschenschlaf, ehe er 2011 mit viel Engagement wiedereröffnet werden konnte. Zu finden ist er versteckt inmitten der Altstadt unterhalb der Markuskirche in der Gstättengasse. Die Bühne bietet Raum für Theater, Literatur, Tanz und Musik bis hin zu Vorträgen und Seminaren. Der Fokus liegt in Veranstaltungen mit kulturellem Mehrwert, besonders in der Förderung von Kreativprojekten im Jugendbereich. Während des Festivals wird der Markussaal Raum für Konzerte, Workshops und am Samstagabend die Präsentationsfläche für Jazzit-Konzerte.

MENTOR´S BAR

Details

Gstättengasse 3
karte

Wenn die Nächte lang werden im Festivalbüro, und das kommt allzu häufig vor, dann ist es ab und zu angebracht, zum Abschluss eines arbeitsreichen Tages einen gepfegten Drink zu nehmen. Wie schön, dass gleich um die Ecke in der Gstättengasse seit einem guten Jahr dieses neue Kleinod gepflegter Barkultur gibt. Inhaber Mentor ist ein hervorragender Gastgeber und schon beim zweiten Besuch fühlt man sich ein bisschen wie zuhaus bei Freunden.

MOZARTKINO

Details

Kaigasse 33
T: +43 (0)662 842222
karte

Die Geschichte des Mozartkinos begann 1905 und macht es zum ältesten Kino der Welt, das noch bespielt wird. Nur die Tatsache, dass es während des Krieges und des Wiederaufbaues geschlossen blieb, verwehrte dem Mozartkino einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde. Die beiden Kinosäle mit 139 bzw. 262 Sitzplätzen werden auch für diverse Events gerne bespielt. Der „Römersaal“ verdankt seinen Namen der Tatsache, dass im Jahr 1945-1955 sowie 1987, im Zuge von umfangreichen Umbauarbeiten im Mozartkino Überreste historischer Römermauern aus dem 2. Jahrhundert n. C. gefunden wurden. Während des Festivals werden neben einem Konzert auch freie Improvisationen zu historischen Experimentalfilmen aus den 1920er- und 30er-Jahren präsentiert.

Museum der Moderne Salzburg/Mönchsberg

Details

Mönchsberg 32
T: +43 (0)662 842220 403
karte

An exponierter Stelle auf dem Mönchsberg über den Dächern der Altstadt liegt der 2004 eröffnete Neubau des Museum der Moderne Salzburg und präsentiert  zeitgenössische und moderne Kunst an einem der schönsten Plätze Salzburgs. In dem architektonisch puristisch gestalteten Bau werden auf drei Ebenen Kunst internationalen Formats sowie Werke aus der eigenen Sammlung in Wechselausstellungen gezeigt. Aktuell zu sehen sind die  eindrucksvollen Videoinstallationen des gefeierten südafrikanischen Künstlers William Kentridge sowie der erste Teil der Reihe über KünstlerInnen mit Exilhintergund, der unter dem Titel „Auf/Bruch“ vier Künstlerinnenbiographien im Spannungsfeld von Verlust und Inspiration präsentiert.

Museum der Moderne Salzburg/Rupertinum

Details

Wiener-Philharmoniker-Gasse 9
T: +43 (0)662 842220
karte

Das Museum der Moderne Salzburg eröffnete im Juli 2016 das historische Stammhaus Rupertinum mit renovierten Ausstellungsräumen und dem neuen Generali Foundation Studienzentrum mit angeschlossener Franz West-Lounge. In dem wieder eröffneten Haus finden Ausstellen, Erhalten, Forschen und Vermitteln sowie verschiedenste Formen der Auseinandersetzung mit Kunst in einer symbiotischen Form zueinander. Die aktuelle Ausstellung "William Kentridge Thicktime - Installationen und Inszenierungen" ist sicher eine großartige Inspiration für den norwegischen Punk-Jazz-Gitarristen Stian Westerhus.

MUSIKUM - STEINWAY SAAL

Details

Schwarzstraße 49
karte

Festivals wie diese würde es wohl ohne Musikschulen wie diese nicht geben. Das Musikum Salzburg ist einer der vielen und doch immer noch zu wenigen Orte, an denen das Musizieren mit Freude und gleichzeitig hohem Anspruch an Qualität vermittelt wird. Mit dem ganzheitlichen, erlebnis-und ergebnisorientierten Unterricht im Musikum wird den SchülerInnen ein selbstständiger und kreativer Umgang mit Musik vermittelt. Auf diese Art kommen pro Jahr an die 1.600 Veranstaltungen zustande. Dieser ganzheitliche Bildungsansatz steht im Mittelpunkt des Tuns und ist ein Mehrwert – ohne Mehrkosten. Einen Eindruck kann man beim Festival-Schülerkonzert „MusikumVoices“ am 28.10. um 18:00 Uhr im Markussaal erhalten.

MY INDIGO ANDRÄVIERTEL

Details

Auerspergstraße 10
T: +43 (0)662 870642
karte

Hier ist Rhythmus im Essen! my Indigo" ist gesund, vielseitig und ideal für alle, die wenig Zeit haben, sich aber trotzdem bewusst und hochwertig ernähren möchten. Inspiriert von kulinarischen Einflüssen aus der ganzen Welt, werden zahlreiche leckere Gerichte sowie verschiedene Craft Biere angeboten. Hier findet jeder sein persönliches „Feel Good Food“. Das Jazz & The City Festival ist ein fester Bestandteil der „my Indigo Unplugged Dinner“ Reihe, die regelmäßig im Restaurant stattfindet. Lassen Sie sich während des Jazz & The City Festivals von den Klängen der Konzerte im „my Indigo"mitreißen.

MY INDIGO STAATSBRÜCKE

Details

Rudolfskai 8
T: +43 (0)662 843480
karte

Hier ist Rhythmus im Essen! my Indigo" ist gesund, vielseitig und ideal für alle, die wenig Zeit haben, sich aber trotzdem bewusst und hochwertig ernähren möchten. Inspiriert von kulinarischen Einflüssen aus der ganzen Welt, werden zahlreiche leckere Gerichte sowie verschiedene Craft Biere angeboten. Hier findet jeder sein persönliches „Feel Good Food“. Das Jazz & The City Festival ist ein fester Bestandteil der „my Indigo Unplugged Dinner“ Reihe, die regelmäßig im Restaurant stattfindet. Lassen Sie sich während des Jazz & The City Festivals von den Klängen der Konzerte im „my Indigo"mitreißen.

NH SALZBURG CITY HOTEL

Details

Franz-Josef-Straße 26
T: +43 (0)662 8820410
karte

Mit sanften und smoothen Tönen lässt es sich hier herrlich entspannen. Direkt im Herzen der Salzburger Altstadt, versteht es das Hotel seine Gäste mit modernem Ambiente und Wohlfühl-Atmosphäre zu empfangen. Ganz gleich ob privat oder geschäftlich, das NH Salzburg City bietet den perfekten Ausgangspunkt, um die wunderschöne Altstadt und das Festival zu erobern. Ein freundlicher und zuvorkommender Service werden hier groß geschrieben.Seit vielen Jahren gibt es neben den Konzerten am Abend auch den Sonntagsbrunch mit Jazz.

 

 

PAUL STUBM

Details

Herrengasse 16
T: +43 (0)662 843220
karte

In diesem Jahr zum ersten Mal dabei: Versteckt in einer verruchten Seitengasse, der Herrengasse, im Herzen der Salzburger Altstadt befindet sich eine Institution der Salzburger Gastronomie - die Paul Stubm. Bekannt für das urige, originelle Ambiente, den im Sommer kühlen Gastgarten im 1. Stock und seine Unkompliziertheit. Ein uriges, kleines aber feines typisches Wirtshaus mit österreichischer Hausmannskost - beste Kasnockn, bestes Wiener Schnitzl und bestes Schweinsbradl. Dazu noch ein kühles Puntigamer oder Kaltenhausener Kellerbier - was will man mehr? Ein intimes Festivalkonzert!

 

REPUBLIC

Details

Anton-Neumayr-Platz 2
T: +43 (0)662 843448
karte

Die SZENE steht für neue Inhalte und Formate in der darstellenden Kunst. Schwerpunkt ist das Festival Sommerszene, das internationale KünstlerInnen aus Tanz, Theater und Performance präsentiert. Als zentraler Spielort dient dabei das bis zu 700 Personen fassende republic. Dieses Theater wird abseits der SZENE-Aktivitäten als offenes Kulturhaus geführt, das ein buntes Programm mit Theater, Kabarett, Lesungen, Konzerten und Clubbings bietet – die perfekte Mainstage für unser Festival.

RIVERSIDE GUITARS

Details

Ursulinenplatz 3
T: +43 (0)662 848303
karte

Das Riverside Guitar ist eine, nicht mehr wegzudenkende Institution und gilt als Salzburgs Nr. 1 Gitarrenladen. Langjährige MusikerInnen und Saitenneulinge tauchen ein in eine Welt von gebrauchten und neuen Instrumenten. Inhaber „Stootsie", der eigentlich Michael Steinitz heißt, ist sowohl als Musiker als auch durch seinen Laden über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Er hat schon in vielen verschiedenen musikalischen Projekten mitgewirkt. Beim Festival wird es eng auf Stootsies Sofa, wenn der finnische Gitarrist Kalle Kalima aufspielt. Aber keine Sorge – die Fenster stehen weit offen...


SALZBURGER LANDESTHEATER

Details

Schwarzstraße 22
T: +43 (0)662 8715120
karte

Das Salzburger Landestheater ist die führende und prägende Institution für darstellende Künste in Stadt und Land Salzburg. Unter dem Dach des denkmalgeschützten Theaters arbeiten Oper, Schauspiel, Ballett und die Jugendsparte "Junges Land" als vier lebendige und profilierte Sparten zusammen. Pro Saison werden etwa 25 Neuproduktionen gezeigt – neben modernen und zeitgenössischen Produktionen wird dabei in allen Sparten auch das klassische Repertoire gepflegt. Prunkvoll und klassisch sind passende Adjektive für den historistischen Bau zu dessen Eröffnung im Oktober 1893 Mozarts Ouvertüre „La clemenza di Tito“ gespielt wurde.
Hier findet alljährlich die festlichen Abschlusskonzerte von Jazz & The City statt.

SCHLOSS MIRABELL MARMORSAAL

Details

Mirabellplatz 4
T: +43 (0)662 80720
karte

Im Schloss Mirabell hat der Marmorsaal als Trauungssaal Weltberühmtheit erlangt. Als einer der schönsten und atemberaubendsten Hochzeitssäle der Welt, lädt die Akustik des Raumes zu musikalischem Klang förmlich ein. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts schuf Georg Raphael Donner die weltberühmte Treppe, deren Stufen zum Marmorsaal führen. Dieser beeindruckt vor allem durch seine atemberaubende Pracht und eben auch für ein unvergleichlich musikalisches Ambiente. Hier wird der Jazz-Sound fürstlich.

SHAKESPEARE

Details

Hubert-Sattler-Gasse 3
T: +43 (0)650 7735357
karte

"Sein oder nicht sein"… das ist im Shakespeare Salzburg nicht die Frage. Hier soll man sein. Denn es erwarten die Gäste eine wunderbare Kaffeehausatmosphäre, eine abwechslungsreiche Auswahl an Gerichten sowie zahlreiche Abendveranstaltungen - von Theater bis hin zu Live-Konzerten. Einer schöner Ort, um die eigenen Gedanken schweifen zu lassen. Selbst für viele Salzburger ist der kleine Kino- und Theatersaal im rückwärtigen Teil der Bar noch unbekannt und das Festival ein guter Anlass ihn zu entdecken.

 

STAGEBAR

Details

Chiemseegasse 2
T: +43 (0)650 4530547
karte

Im Herzen der Altstadt gelegen, überrascht die StageBar im Kaiviertel als einzige Bar in Salzburg mit regelmäßiger Live-Musik – und das bei freiem Eintritt. Egal ob Jazz, Swing, Latin, Blues, Rock and Roll, A cappella oder Chansons – hier kommen Musikliebhaber aller Genres auf ihre Kosten. Auch für das leibliche Wohl im gemütlichen Ambiente ist gesorgt.

STERNBRÄU

Details

Griesgasse 23
T: +43 (0)662 842140
karte

Und wohin am späten Abend, wenn man trotz aller Konzerte noch immer Live-Musik hören möchte? NachtschwärmerInnen und MusikerInnen treffen sich im Festival-Jazz-Club im Sternbräu – hier wird jeden Abend ab 23 Uhr gejammt. Gemeinsam mit dem Stieglkeller, dem Augustiner Braugasthof Krimpelstätter und dem Müllner Bräustübl fügt sich das Sternbräu in die Reihe der traditionellen Salzburger Braugasthöfe ein. Das Motto „Gern im Stern seit 1542“ geht nicht nur auf die exponierte Lage oder die (damalige) Bierseligkeit, sondern auch auf die gute Küche und das Flair im Schanigarten und der Gaststube zurück! Die jüngst vollendete Neugestaltung, der herrliche Gerstensaft, die Schmankerln vom bekannten Schrannenkoch Michael Pratter und guter Jazz bescheren den BesucherInnen „Stern-Stunden“ zwischen Gries - und Getreidegasse.

 

STIEGL-BRAUWELT BRÄUSTÜBERL

Details

Bräuhausstraße 9
T: +43 50 1492 1492
karte

Das Braustüberl einem aufwendig renovierten Gärkeller aus dem Jahr 1863! Heute lässt es sich hier großartig feiern – eine einzigartige Kulisse, die während des Festivals ein Ort für den gepflegten Start in den Sonntag mit Bigband-Sound bietet.

STIEGL-BRAUWELT MASCHINENHAUS

Details

Bräuhausstraße 9
T: +43 50 1492 1492
karte

Im Maschinenhaus, dem Bier-Pub der Stiegl-Brauwelt, kommt man in den Genuss der hauseigenen Stiegl-Biere, kreativen Biercocktails und internationaler Biervielfalt. Der Biertreffpunkt in Salzburg verspricht gesellige Stunden in einer lockeren Atmosphäre. Hier dreht sich alles um den leckeren Gerstensaft.

STIFTUNG MOZARTEUM GROßER SAAL

Details

Schwarzstrasse 26
T: +43 (0)662 889400
karte

Ein experimenteller Freigeist und gleichzeitig der prominenteste Salzburger ist der Namensgeber hinter der Stiftung Mozarteum Salzburg. Als Non-Profit-Organisation setzt sie sich seit Ende des 19. Jahrhunderts mit der Person und dem Werk Wolfgang Amadeus Mozarts auseinander und schlägt damit die Brücke zwischen der Bewahrung der Tradition und zeitgenössischer Kultur. Mit dem Großen Saal verfügt die Stiftung über eine der repräsentativsten Bühnen Salzburgs. Ein Zusammentreffen der schönsten Form(en) des Münchner Späthistorismus, künstlerischer Kontinuität und „jazziger“ Virtuosität verspricht neue Impulse in altehrwürdigen Hallen.

THEATER IM KUNSTQUARTIER

Details

Paris-Lodron-Straße 2a
T: +43 (0)662 6198 2042
karte

Das "Theater im KunstQuartier" der Universität Mozarteum ist seit März 2010 die Spielstätte der Schauspiel- und Regieabteilung der Universität Mozarteum. Architekt Erich Wagner hat die ehemalige Werkhalle der Salzburger Druckerei zum Theater umgestaltet und der "Guckkastenbühne" durch das Auflösen der Wände und das Einführen von Arkaden eine luftige Dimension gegeben. Der Theatersaal mit Plätzen für 140 Zuschauer besticht durch seine Multifunktionalität. So lässt sich die zirka 10x10 Meter große Bühne auch in eine rundum bespielbare Arenabühne verwandeln. 

Für das Publikum erfolgt der Zugang zum Theater im KunstQuartier über die Bergstraße 12 oder über den Torbogen der Paris-Lodron-Straße 2a (gegenüber dem Hotel am Mirabellplatz). 

TOIHAUS THEATER

Details

Franz-Josef-Straße 4
T: +43 (0)662 874439 0
karte

Seit mehr als drei Jahrzehnten ein starkes Team an KünstlerInnen aus den Bereichen: Tanz, Schauspiel, Musik, Komposition, Bühnenbild und Kostüme, die gemeinsam die Sprache des Hauses prägen.
Die Suche nach Neuem im theatralen und performativen Geschehen, der Grenzgang zwischen den traditionellen Sparten und die Verschränkung und Auslotung unterschiedlichster künstlerischer Ausdrucksformen. Unsere Stärken sind eine poetische und sensible Bildsprache, die Wertschätzung der leisen Töne – auch im Theater für die Allerkleinsten.  

TRATTORIA LA STELLA

Details

Getreidegasse 36
T: +43 (0)662 842140 79
karte

Die  Trattoria “La Stella” im Sternbräu-Innenhof serviert Ihnen authentische italienische Küche nach traditionellen toskanischen und sizilianischen Rezepten. Das „La Stella“-Team mit Küchenchef Iso Ajredini kocht mit regionalen frischen Zutaten und die Speisekarte wird ganzjährig durch saisonale Einflüsse ergänzt. Alexander Aschauer und sein Service-Team umsorgen Sie mit mediterraner Gemütlichkeit, die auch das Gewölbe und das harmonische Innendesign ausstrahlen. Im Sommer lockt unsere Terrasse mit Piazza-Feeling und tollem Mönchsberg-Blick.

TRUMEREI

Details

Strubergasse 26
T: +43 (0)662 265432
karte

Ein Freiraum, in dem ein offener Geist gelebt wird. Ein Ort, der einem gut tut, der das Gute liebt und fördert. Die Trumerei – ein Ort, der für Überraschungen sorgt und inspiriert. Welche Location könnte ein Jazz-Konzert geeigneter hosten als das salzachnahe Bierlokal und welches Konzept besser zu einem Festival passen als das der Trumerei? Im gemütlich-urbanen Ambiente treffen im Rahmen des Festivals handgemachtes Bier und handgemachter Jazz aufeinander. Auf dem Speiseplan stehen u.a. leichte regionale Küche, eine Auswahl von über 50 nationalen und internationalen Bierspezialitäten und musikalische Offenbarungen. Wer sich für Hopfen, Malz, gute Musik und regionalen Lifestyle interessiert ist hier goldrichtig!

UNIVERSITÄT MOZARTEUM SOLITÄR

Details

Mirabellplatz 1
T: +43 (0)662 6198 2042
karte

Der Solitär bildet mit seiner grauen Natursteinfassade einen reizvollen Kontrast zum weißen Hauptgebäude der Universität Mozarteum. Er verfügt über ein attraktives Eingangsfoyer und einen modernen Kammermusiksaal mit 300 Sitzplätzen. Der Saal bietet über eine große Glasfront und eine Loggia hinter der Bühne eine herrliche Aussicht auf den Mirabellgarten und den Mönchsberg – ein effektvolles Ambiente, um alle Arten von Events individuell umzusetzen.

WALENTOWSKI GALERIEN SALZBURG

Details

Sigmund-Haffner-Gasse 3
T: +43 (0)662 840557
karte

Die kleine, feine Galerie präsentiert ausgewählte Werke der klassischen Moderne, viel Pop Art sowie moderne Kunst nationaler und internationaler Künstler, und das alles im historischen Gewölbe. Die KonzertbesucherInnen erwartet eine große Vielfalt von ausgestellten Objekten.

WANGER HERRENMODEN

Details

Getreidegasse 21
T: +43 (0)662 840161 0
karte

WANGER Herrenmoden ist in Salzburg eine der ersten Adressen, wenn es um exclusive Herrenmode mit international bekannten Marken geht. Unter anderem Scabal, bei welchen man aus über 6000 Stoffen wählen und sich einen Anzug ganz nach Wunsch „auf den Leib schneidern“ lassen kann. Qualität steht bei Wanger immer im Vordergrund, egal was der Kunde möchte. Die Freude am Jazz und eine Freundschaft mit der Band La Banda verbinden dieses Geschäft mit dem Festival. Bei gutem Wetter wird das Konzert im Durchhaus stattfinden, der Passage zwischen Getreidegasse und Universitätsplatz.

Eine Veranstaltung von:
Altstadt Salzburg